Tierheilpraxis

Erika Lange-Kretschmann

Tierheilpraxis

In der Tierheilkunde sehe ich das Tier immer im Zusammenhang mit seinem Menschen und dem gesamten Umfeld. Gerade Herden- oder Rudeltiere wie Pferde oder Hunde sind besonders eng mit uns verbunden. Sie nehmen kleinste Veränderungen im Energiefeld des Menschen wahr, wie unsere wechselnden Emotionen, aber auch nicht gelebte, verdrängte oder abgelehnte Eigenschaften, und reagieren darauf. Hunde, die im Haus als Familienmitglied leben, spiegeln ihre Menschen auf allen Ebenen. Probleme im Familienfeld können am Hund abgelesen werden.

Probleme und Symptome aller Art sind eine Störung der inneren und äußeren Kommunikation mit sich selbst und der Umwelt. Dieser gestörte Informationsaustausch spiegelt sich im Tier und kann hier ganz ähnliche Symptome wie beim Menschen hervorrufen.

Mit der Elementar Lebendigen Kommunikation gehen wir auch beim Tier zurück zum Ursprung des Problems und beginnen von dort aus wieder eine lebendige Kommunikation herzustellen. Immer haben wir dabei den Blick auf das Mensch-Tier-Team und sein Umfeld. Somit ist auch der Mensch gefordert, seinen Teil zur Heilung des Tieres beizutragen, in dem er Störfaktoren beseitigt.

Unterstützend arbeite ich mit der Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt, der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Homöopathie.

Therapiebegleithund Konstantin

Konstantin ist ein Basset Artesien Normand und wurde am 27. März 2018 geboren. Er hat ein durch und durch freundliches und liebevolles Wesen, welches mit einer ordentlichen Prise Eigensinn gewürzt ist. Er liebt den Kontakt mit Menschen und bietet sehr sensibel seine Hilfe an. Konstantin ist ein wahrer Sonnenschein und ein wunderbarer Co-Therapeut.

Das Tier als Spiegel Deiner Seele

Im Mensch-Tier-Begegnungsraum beobachten wir in aller Ruhe das Verhalten von Mensch und Tier. Kein Tier ist zufällig bei uns und je länger ein Tier bei uns lebt, umso klarer zeigt es sich als Spiegel seines Menschen.

In diesem Spiegel zeigen sich unsere Potentiale, wie auch unsere Blockaden. In der Zusammenarbeit von Mensch und Tier lernen wir unsere Blockaden zu lösen und unser Potential zu befreien.

bilder-mit-rahmen-3

Tiergestützte Therapie

In der Tiergestützten Therapie hilft der Therapiebegleithund Konstantin Blockaden zu lösen und Ängste zu überwinden. Hierbei arbeitet Konstantin häufig selbstständig unter meiner Aufsicht. Mit seinen feinen Sinnen erfasst er die Situation und bietet durch vorsichtige Annäherung seine Nähe an. Durch Streicheln seines weichen Felles und gemeinsames Spielen können Vertrauen aufgebaut und Ängste überwunden werden.

Design: A. Brunstein with Futurio and Elementor

Copyright © 2020 Erika Lange-Kretschmann